27.08.2014: Generationen unter sich: Reifen Fricke weiterhin Partner vom TUSEM

v. l.: David Hansen, Sebastian Wedemeyer und Michael Hegemann bei Reifen Fricke.

 

Wenn der TUSEM von Tradition spricht, bezieht sich das nicht nur auf den Verein, sondern auch auf seine Partner. Mit Reifen Fricke kann der TUSEM auch in der Saison 2014/2015 auf die Unterstützung eines traditionsbehafteten Essener Unternehmens bauen.

Seit Jahren ist Reifen Fricke als Sponsor des TUSEM aktiv und blickt dabei auf nicht weniger Tradition als der Verein selbst zurück: Als ältester Reifenfachhandel und KfZ-Meisterbetrieb wurde Reifen Fricke in den 1920er Jahren gegründet und agiert heute an zwei Essener Standorten.

Sebastian Wedemeyer, Geschäftsführer von Reifen Fricke, ist dem TUSEM seit Jahren sehr verbunden und steht der Handballabteilung TUSEM auch in der neuen Saison zur Seite. „Wir freuen uns sehr, dass wir weiterhin mit Reifen Fricke zusammenarbeiten“, freut sich Marketingmanagerin Lina Heintschel von Heinegg über die Vertragsverlängerung. Auch Michael Hegemann und David Hansen aus dem Bundesligakader konnten sich bereits von dem Standort Essen-Borbeck überzeugen: „In dem Unternehmen herrscht eine tolle familiäre Stimmung, das ist uns direkt aufgefallen. Verbunden mit professioneller Arbeit, in die wir Einblick erhielten, hat der TUSEM ein starkes Unternehmen im Rücken“, kommentierte Hegemann den Besuch bei Reifen Fricke.

Nicht nur der TUSEM Handball sondern auch alle Fans profitieren von dieser Partnerschaft: Ab sofort erhalten alle Kunden bei Vorlage einer Eintrittskarte vom TUSEM Handball einen Rabatt von 10 Prozent auf Dienstleistungen von Reifen Fricke. Sie haben noch keinen Termin?

 

Quelle

 

2017-09-20T14:37:13+00:00

Leave A Comment